Sie erreichen uns unter
0211 2294060 oder 0211 9216284
Straensozialarbeit: 0211 6012735

 
Unser Spendenkonto
Asphalt e.V./fiftyfifty, Postbank Essen
IBAN: DE35 3601 0043 0539 6614 31
BIC: PBNKDEFF

 
NEU! fiftyfifty-Beirat:
Ingrid Bachr, Schriftstellerin
Prof. Dr. Ulrika-Eller-Rter, Hochschullehrerin,
Knstlerin, Sngerin
Rainer Felkl, Rechtsanwalt
Maria Fischer, Unternehmerin, Personalberaterin
Jasmin Hahn, Schauspielerin
Peter Martin, Dipl. Kaufmann, Autor
Elvira Nagel, fiftyfifty-Verkuferin
Martin Paul, fiftyfifty-Verkufer
Berndt A. Skott, Karikaturist

 
Mchten Sie unseren Newsletter?
Bitte email an info@fiftyfifty-galerie.de
 

 
Das innovative fiftyfifty-Projekt:

www.fiftyfifty-underdog.de

 
Auswege statt Ausgrenzung:

 
Mobile Hilfe fr obdachlose Menschen:

 
Straenleben ein Stadtrundgang:
strassenleben.org

 
Das fiftyfifty-Team
und unsere Galerie-Rume

 
fiftyfifty bei Facebook  fiftyfifty bei Street News Service

 
fiftyfifty aufs Smartphone
oder als e-paper


 
Liebesbriefe an fiftyfifty
Soli-Button fr 1 Euro auf der Strae

Straenleben ein Stadtrundgang
Obdachlose zeigen Orte und Pltze aus ihrer Sicht
http://strassenleben.org/

 

Wie unsere Verkaufsausweise aussehen. Was tun bei Beschwerden ber VerkuferInnen
Aldi vertreibt fiftyfifty-VerkuferInnen. Bitte protestieren Sie!

 

Liebe Freundinnen und Freunde von fiftyfifty,

unser Jubilumsjahr (20 Jahre) ist vorbei, das neue Jahr hat begonnen. Was wird es bringen?

Wird unsere Gesellschaft die Herausforderungen des Flchtlingsdramas bewltigen knnen? Werden wir weiterhin mehrheitlich mit einer Willkommenskultur rechten Abschottungstendenzen entgegentreten? Werden wir rechtsradikale Stammtischparolen und Gewalt gegen Flchtlinge, Minderheiten und auch Obdachlose abwehren?

Werden wir weltweit den Prozess der zunehmend ungerechten Verteilung der Gter umkehren knnen, auf dass die Armen bessere Chancen haben und die Reichen mehr zum Gemeinwohl beitragen? (Die Hilfsorganisation Oxfam hat ausgerechnet, dass in diesem nun begonnenen Jahr das reichste 1 Prozent der Menschheit mehr besitzt, als der Rest der Welt.) Werden wir von fiftyfifty einen bescheidenen Beitrag zur Umkehr dieses Prozesses beitragen?

Werden wir von fiftyfifty uns weiterhin Gehr verschaffen knnen gegen Tendenzen, Obdachlose in ihrer Wrde zu beschneiden und in ihren Rechten einzuschrnken? Werden wir gengend Spenden bekommen, um unsere ehrgeizigen Projekte weiter zu finanzieren und zu entwickeln? (Nach dem Verkaufserfolg mit Benefiz-Kunst beim e.on-Konzern erhalten wir so gut wie keine Zuwendungen mehr.)

Werden wir es schaffen, der zunehmenden Wohnungsnot mit weiteren Appartements und politischem Engagement zu begegnen?

Werden wir die Auflage unserer Zeitung fiftyfifty weiter auf hohem Niveau halten knnen und den Trend, dass viele Menschen nur noch eine Mnze geben, statt das Blatt zu nehmen, umkehren? Werden wir ein Klima der Toleranz und Nchstenliebe schaffen, damit Obdachlose weniger ausgegrenzt werden und mehr Chancen erhalten? (Auch dazu dient unsere Zeitung mit vielen interessanten und engagierten Artikeln.)

Werden wir es weiterhin schaffen, konsequent gegen Rassismus aufzustehen im Bndnis mit all den Partnern, die rechte Aufmrsche kritisieren und Gegendemos organisieren? Werden wir unsere Verkufer auslndischer Herkunft ausreichend vor gewaltsamen bergriffen schtzen knnen? Werden wir unseren Verkufern eine Zuflucht in allen dringenden Notlagen sein knnen.

Werden wir auch nach 20 Jahren und zum Teil langjhriger Mitarbeit bei fiftyfifty weiter ein offenes Herz fr die uns Anvertrauten haben? Werden wir nicht resignieren, auch wenn uns Klienten zum wiederholten Mal wegen desselben Problems aufsuchen? Werden wir als Team weiter so hervorragend zusammenarbeiten offen, in Fairness und mit dem richtigen Gespr fr die Nte der Kollegen?

Ich bitte Sie: Leisten auch Sie nach Ihren Mglichkeiten einen Beitrag fr dieses gerade beginnende neue Jahr, das besser werden soll als das alte. Vergessen Sie die rmsten nicht und auch nicht die Mitmenschen in Ihrer Umgebung. Kaufen Sie bitte weiterhin unsere Zeitung und empfehlen Sie sie in Ihrem Umfeld. Gehen Sie nicht ohne ein nettes Wort an den fiftyfifty-Verkufern vorbei. (20 Jahre haben wir nun schon geschafft und in dieser Zeit viel erreicht. Tragen Sie mit dazu bei, dass fiftyfifty auch die nchsten 20 Jahre wichtige Beitrge fr Solidaritt und fr einen guten, kritischen Journalismus leistet.)

Ich wnsche Ihnen und Ihren Lieben ein gesundes, erfolgreiches und vor allem zufriedenes neues Jahr.

Herzliche Gre, Ihr

fiftyfifty-Team

PS: Wenn mglich, erleichtern Sie uns den Start in das neue Jahr mit einer Spende. Unsere Bankverbindung: asphalt e.V. Postbank, DE35 3601 0043 0539 6614 31. Helfen knnen Sie auch mit dem Kauf von Kunst unter www.kunst-fuer-obdach.de