Fotoausstellung zu Housing First

Die Housing-First Ausstellung zeigt über 70 Fotografien der Fotokünstlerin und Professorin Katharina Mayer. Sie besuchte von Obdachlosigkeit Betroffene im städtischen Obdach und einige derjenigen die bereits eine Wohnung über das Housing-First Projekt von fiftyfifty bekommen haben. In eindrucksvollen, persönlichen Fotos wird in den Blick genommen was „Wohnen“ für sie bedeutet. Wie gestalten Menschen ihr Umfeld, wenn sie in Unterkünften leben, was machen sie aus ihrer Wohnung, dem ersten richtigen Zuhause nach Jahren in Wohnungslosigkeit? In vielen unterschiedlichen Formaten erlaubt die Ausstellung sehr persönliche Einblicke und zeichnet ein Bild der Bewohner*innen.

Erst einmal wohnen ... und alles andere wird schon: Das Housing-First Konzept.  Ein vielversprechender, aber in Deutschland noch nicht weit verbreiteter Ansatz in der Wohnungslosenhilfe, der Wohnraum an die erste Stelle rückt. Oftmals ist die Unterbringung von Betroffenen notdürftig und zeitlich begrenzt. Bei Housing-First erhalten Betroffene eine normale Mietwohnung – unbefristet, ohne Bedingungen, mit allen Rechten und Pflichten. Sozialarbeiterische Hilfen stehen ihnen dabei wohnbegleitend zur Seite. fiftyfifty setzt diesen Ansatz in Düsseldorf um , gemeinsam mit dem Paritätischen NRW wurde das für drei Jahre landesgeförderte Projekt „Housing-First-Fonds“ ins Leben gerufen. Weitere Informationen:

www.housingfirstfonds.de / www.katharinamayer.com /

 

Ca. 70 zum Teil großformatige Fotos auf Aludibond sowie Infotafeln von Katharina Mayer, Denise Tombers und Wohnungslosen. Außerdem: eine Videopräsentation von Gudrun Teich. Die Ausstellung wurde bereits in der fiftyfifty-Galerie, dem Kulturzentrum zakk und der Hochschule Düsseldorf ausgestellt. Ausleihe ggf. in Kombination mit einem Eröffnungsvortrag zu Housing First und/oder zum künstlerischen Konzept der Ausstellung. Der Verleih ist kostenlos, lediglich der Transport muss selbst organisiert und die Kosten dafür getragen werden. 

Infos & Buchung: Mona Monsieur, 0211 9216284 oder m.monsieur@fiftyfifty-galerie.de