gutenachtbus für Obdachlose

Mit Hilfe von privaten Spenden richteten vision:teilen und fiftyfifty den Mercedes-Sprinter als mobiles Ess- und Sprechzimmer ein, aber auch als Personentransport in Notfällen.

Der Bus wird ganzjährig eingesetzt und unter der Leitung einer Sozialarbeiterin von Ehrenamtlichen begleitet, die die Nöte der Obdachlosen auf der Straße kennen. Mit diesem niederschwelligen Hilfsangebot wird den oft ausgegrenzten Mitbürgerinnen und Mitbürgern ihre Ehre und Selbstachtung wiedergeben, die sie im Alltag oft verloren haben. Sie verdienen es, auch um Mitternacht noch jemanden zu haben, an den sie sich wenden können, ohne mit Blick auf die späte Stunde zurückgewiesen zu werden.
Damit erweist sich der gutenachtbus als wichtiges, zuweilen Leben rettendes Hilfsmittel für Menschen auf der Straße, die besonders im Winter nicht mehr weiter wissen und aus eigener Kraft nicht mehr weiter können.

 

Einsatztage: Montag bis Freitag

22.00 – 23.00h in der Altstadt am Kommödchen (Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, an der Dominikanerkirche, Düsseldorf)

23.30 – 00.30h am Bahnhof (Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße, Düsseldorf)

Bei Temperaturen unter 0°C ist das gutenachtbus-Team darüber hinaus aufsuchend tätig. Die Zeiten können dann aufgrund dessen variieren.

Projektleitung

Alena Hansen, Ahmad Jabbari-Arfaei
Montag – Freitag
09-16.00 Uhr: 0211 – 66 83 373
21-01.00 Uhr: 01578-3505152
Email: gutenachtbus [​at​] vision-teilen.org

www.gutenachtbus.org