Düsseldorfer Obdachlose leiden unter Eiseskälte

Zuerst Corona und dann auch noch die Kälte. Schlimmer geht es kaum noch. Obdachlose werden gemieden und verkaufen immer schwerer die fiftyfifty. Dabei ist es gerade jetzt notwendig, dass sie schnell Einnahmen bekommen. Um sich ein heißes Getränk zu kaufen oder etwas zu Essen. Das Leben auf der Straße ist hart. Und dazu gerade auch bitterkalt. In guter Kooperation mit der Stadt Düsseldorf konnten wir schon mehrere Personen in Hotels unterbringen. Einige sind trotzdem noch auf der Straße.

Ihre Spende hilft die Aufgaben zu bewältigen.Zum Beispiel für den gutenachtbus, den wir zusammen mit der franziskanischen Initiative vision:teilen unterhalten. Der gutenachtbus ist an Tagen wie diesen oft überlebensnotwendig.
Spenden sind auch über Paypal möglich. Stichwort: Gegen Corona-Kälte:
https://www.fiftyfifty-galerie.de/spenden

Was tun wenn ich eine obdachlose Person bei diesem Wetter auf der Straße sehe und mir nicht sicher bin ob es dem/derjenigen gut geht? Der gutenachtbus gibt hier Informationen:
https://vision-teilen.org/news/read/article/der-gutenachtbus-informiert.html

 

WDR Aktuelle Stunde: Obdachlose Menschen in der Kältewelle
https://www1.wdr.de/fernsehen/aktuelle-stunde/alle-videos/video-obdachlose-menschen-in-der-kaeltewelle-100.html

Rheinische Post: Obdachlose leiden unter der klirrenden Kälte
https://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/1021817/18416715

ZDF Drehscheibe über u.a. unseren Einsatz (ab Minute 13.30): https://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/drehscheibe-vom-10-februar-2021-100.html.