Ilija Trojanow: Nach der Flucht

 

Der Flüchtling ist meist ein Objekt. 

Ein Problem, das gelöst werden muss. 

Eine Zahl. Ein Kostenpunkt.

Ein Punkt. Nie ein Komma. 

Weil er nicht mehr wegzudenken ist, muss er Ding bleiben.

Es gibt ein Leben nach der Flucht.

Doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang. 

Unabhängig von den jeweiligen individuellen Prägungen, 

von Schuld, Bewusstsein, Absicht, Sehnsucht.

Der Geflüchtete ist eine eigene Kategorie Mensch.