Nur bei fiftyfifty: Verlosung von 3 handsignierten LP/CD-Boxes der Toten Hosen

fiftyfifty und die Toten Hosen

„Ich beschäftige mich zwangsläufig mit Obdachlosigkeit, schon allein, weil man immer mehr Obdachlose auf der Straße sieht.“ Dies hat Michael Breitkopf bereits im Juni 1996 gesagt. Michael Breitkopf – wer das ist? Die meisten kennen ihn unter dem Namen „Breiti“ und Breiti ist kein Geringerer als der Gitarrist der Toten Hosen. 1996 gab er sein erstes Interview in der zu dieser Zeit gerade mal seit einem Jahr existenten fiftyfifty. Das Foto mit unserer Zeitung in der Hand zeigt ihn in jugendlichem Charme. Das erste Interview war zugleich der Auftakt einer treuen Begleitung „in all den Jahren“, um es im Vokabular der Punker auszudrücken. Jahre später sprach Breiti für ein fiftyfifty-Hörbuch den Text eines Obdachlosen ein. Sein Kollege Campino gab den Sprecher für einen fiftyfifty-Kinospot und engagierte sich gegen die Abschiebung einer jungen Romni, die wir betreuten. Auch Bassist Andi Meurer besuchte die Redaktion und stand für ein Interview zur Verfügung. Er schenkte uns einen signierten Bass zur Verlosung und, zusammen mit seiner Frau Carla, die unzählige Tourneefotos geschossen hat, eine von allen Bandmitgliedern unterschriebene Großaufnahme zum Verkauf in unserer Galerie. Des Weiteren gab es begehrte Promo-CDs, die eigentlich nur für den Rundfunk angefertigt werden, T-Shirts und Einladungen zu Konzerten als Verlosungstickets für unsere Leser. Sogar den Hosen-Song „Steh‘ auf, wenn du am Boden liegst“ durften wir für einen Kinospot zugunsten unseres russischen Straßenkinderzirkusses „Upsala“ verwenden. Und im letzten Jahr unterstützten die Hosen ein Voting zum besten Plakat des Jahres, indem sie auf ihrer Facebook-Seite dazu aufforderten, für unseren Entwurf abzustimmen. Natürlich haben wir dadurch den Wettbewerb und das Preisgeld – 50.000 Euro für die Obdachlosenhilfe – gewonnen. Doch die Hosen wären nicht die Hosen, wenn sie nicht auch in schwierigen Zeiten Flagge zeigen würden. Breiti, unser treuer Breiti, ist wieder einmal in die Bresche gesprungen. Als Aldi allen fiftyfifty-Verkäufern den Zutritt zu sämtlichen Marktgeländen verwehrte, sagte er vor laufenden Kameras und Mikrofonen mutig, dass dies nicht fair sei. Dabei war es noch gar nicht lange her, dass sich der berühmte Musiker öffentlichkeitswirksam an dem Stadtrundgang von Obdachlosen (strassenleben.org) beteiligt hat. „Ich habe viel über Obdachlosigkeit gelernt“, hat er dabei gesagt. Denn was vor fast 20 Jahren begann, hat für Breiti wohl noch immer Gültigkeit: „Ich beschäftige mich zwangsläufig mit Obdachlosigkeit, schon allein, weil man immer mehr Obdachlose auf der Straße sieht.“


Das gibt es nur bei fiftyfifty - und natürlich nur für treue LeserInnen unserer Zeitung. Wir verlosen drei von allen Bandmitgliedern auf dem Deckel mit breitem Silberstift signierte LP/CD-Boxes "Laune der Natur" von den Toten Hosen. Darin: 2 LPs, eine CD, ein Booklet, Poster, Sticker, Aufkleber ... 3 einzigeartige Sammlerstücke, die es so nur bei uns gibt. Wer mitmachen will, beantworte bitte folgende Frage: Wie heißt der Gitarrist der Toten Hosen? Wir verlosen Ende Oktober. Mitmachen unter: http://m.risch@fiftyfifty-galerie.de